Allgemein

KAB überreicht vorweihnachtliche Spende

Unser herzlicher Dank gilt der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) und insbesondere Herrn Nies für die Überreichung der diesjährigen Spende an den Förderverein.

Die KAB ist ein gemeinnütziger Verein, der jedes Jahr zur Weihnachtszeit die Fördervereine der Schulen und Kindergärten in Bergheim und Müllekoven mit großzügigen Spenden unterstützt.

Die KAB beschreibt wie die Spendengelder  gesammelt werden, und wie jeder dabei helfen kann:

„An alle Bürger von Bergheim und Müllekoven,
Wir haben auch in diesem Jahr wie in den Vorjahren aus den Erlösen Ihrer Kleiderspenden in unsere Container die Fördervereine der Grundschulen und Kindergärten in Bergheim und Müllekoven unterstützt, sowie Jugend, Senioren, Familien etc. gefördert.
Der gesamte Erlös der Kleiderspenden wird ohne zusätzliche Kosten gemeinnützigen Zwecken zugeführt. Sie unterstützen also mit Ihren Kleiderspenden Kindergärten und Grundschulen, Jugend-Familien- und Seniorenarbeit in Bergheim und Müllekoven sowie im Seelsorgebereich Siegmündng.
Leider sind in unseren Orten auch andere Container von Händlern aufgestellt, die jedoch niemandem nützen. Auch fast alle Haussammlungen, auch die von bekannten Organisationen werden mitlerweile von Händlern ausgeführt, die Organisation selbst hat wenig davon…
Hier unsere Stellplätze:
-Glockenstraße, Bahngleise
-Paul Schürmann Platz
-REWE, Zum Kalkofen, Parkplatz (Dreifach-Container)
-Gronaustraße, Pumpstation Müllekoven
-Lambertusstraße, Mehrzweckhalle Müllekoven
-Krausacker, Glascontainer Bahngleise (Doppelcontainer)
Unsere Container tragen deutlich die Aufschrift: KAB Katholische Arbeitnehmer-Bewegung. Container ohne Aufschrift KAB gehören uns nicht, sondern einer komerziellen Firma, die keine sozialen Belange in unseren Dörfern unterstützt.
Wir holen auch gerne bei Umzügen oder Sterbefällen bei Ihnen zu Hause ab und stellen Ihnen Säcke zur Verfügung.
Rufen sie uns an! Tel.: 0228 451868 oder 0228 43374440
Für die KAB Bergheim-Müllekoven
Stephan Scheve, Vorsitzender“